TOA im Jugendstrafrecht (Referent: Arend Hüncken)

Veranstalter: 
TOA-Servicebüro
Anmeldeschluss: 
Freitag, 12. Mai 2017
Anmeldung geöffnet
Datum: 
Freitag, 9. Juni 2017 - 10:00 bis 17:00
Adresse: 
Sportschule und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen e.V.
Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt/Main
Deutschland
Thema:
Täter-Opfer-Ausgleich im Jugendstrafrecht
„...und dann kann man nämlich drüber reden...“ - Was ist anders mit Jugendlichen?
 
Inhalt:
Häufiger als im TOA mit Erwachsenen kommt es in der Ausgleichsarbeit mit Jugendlichen und Heranwachsenden zu persönlichen Ausgleichsgesprächen. Das Spannungsfeld dieser Begegnung zwischen Geschädigten und Beschuldigten erweitert sich in vielen Fällen durch die Beteiligung der betroffenen Eltern. Mediation im Jugendstrafrecht findet in der Kooperation mit Polizei, Staatsanwaltschaft, Jugendhilfe im Strafverfahren und den Jugendgerichten statt. Alle Kooperationspartner haben, von der Einschätzung der Falleignung bis zum Abschluss des TOA, mit Bericht und Wiedergutmachung, spezifische Sichtweisen und Erwartungen.
 
Ziel:
Speziellen Bedingungen der Mediation im Jugendstrafrecht angemessene, Verfahren und Haltungen in Kurzreferaten, Übungen und Rollenspielen erarbeiten.
 
Methode:

Praxis- und teilnehmerorientierte Beispiele und Verfahren diskutieren und entwickeln zu folgenden Themen:

  • Gestaltung der Kontaktaufnahme / des Anschreibens,
  • Beteiligung von Eltern und anderen Betroffenen (Schule, Verein...),
  • Wiedergutmachungsverträge mit Jugendlichen und Eltern
  • Wiedergutmachung, Opferfond und die Ableistung von Arbeitsstunden,
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern.
 
Zielgruppe:
Alle Praktiker/innen im Täter-Opfer-Ausgleich sowie alle Beschäftigten in Opfer- und Täterhilfe (besonders: Jugendamt und Jugendgerichtshilfe), die ihre Arbeit im Bereich des Jugendstrafrechts vorbereiten oder reflektieren wollen. Ferner richtet sie sich an Personen, die aufgrund ihrer Berufs- und/oder Lebenssituation im Umgang mit Menschen erfahren sind und sich für den Täter-Opfer-Ausgleich oder das Thema interessieren.
 
Referent:
Arend Hüncken, Dipl.-Sozialpädagoge/-arbeiter, Mediator in Strafsachen, seit 2013 Trainer in der Ausbildung "Mediation in Strafsachen" des TOA-Servicebüros
 
Kosten:
Teilnahmegebühr: 110,00 €
Verpflegung: 40,00 €