Akademie der Polizei HH: Stellenausschreibung

Stellenausschreibung der Behörde für Inneres und Sport, Polizei:

Professorin bzw. Professor (m/w/d) für Strafrecht

Vollzeit/Teilzeit (befristet) / BesGr. W2 HmbBesG

Wir über uns

Die Akademie der Polizei Hamburg hat am 1. Oktober 2013 ihren Betrieb aufgenommen und beschäftigt derzeit 395 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist die zentrale Bildungseinrichtung für die Aus- und Fortbildung der Hamburger Polizei. Rund 750 Polizeischülerinnen und -schüler sowie 750 Studierende werden hier zu Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten ausgebildet. Zudem gewährleistet die Akademie der Polizei Hamburg Fortbildungen und Trainings für alle Beschäftigten der Polizei Hamburg.

Ihr Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg

Ihre Aufgaben

Das Lehrgebiet umfasst insbesondere:

  • Strafrecht, insbesondere Kernstrafrecht sowie aus dem Nebenstrafrecht u.a. Delikte des BtMG, WaffG, AufenthG, AsylG
  • Strafprozessrecht und
  • Recht der Ordnungswidrigkeiten
     

Daneben wird die Bereitschaft erwartet, auch Lehrveranstaltungen in

  • Kriminologie
  • Jugendstrafrecht und Grundzüge des Zivil-, Handels- und Gesellschaftsrechts

zu halten.

Ihr Profil

Erforderlich:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechtswissenschaften mit der Befähigung zum Richteramt
  • Fähigkeit zur Wissensvermittlung durch nachweislich einschlägige Lehr- und Forschungstätigkeit
  • die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch eine qualifizierte Promotion nachgewiesen wird (§ 15 Abs. 3 HmbHG)
  • die pädagogische Eignung, welche durch bisherige Lehrtätigkeit, insbesondere an Hochschulen, nachgewiesen werden kann sowie
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb einer Hochschule ausgeübt worden sein müssen

Voraussetzung für die Übernahme einer Funktion bei der Polizei Hamburg, ist das unbedenkliche Ergebnis einer Zuverlässigkeitsüberprüfung.

Vorteilhaft

  • Fähigkeit, das Fachgebiet in der modularisierten Form eines dualen Bachelorstudienganges wissenschaftlich mit anderen Fachdisziplinen zu verknüpfen und anwendungs- sowie praxisbezogen zu vermitteln
  • Fähigkeit, das Curriculum im Hinblick auf die Anforderungen in der beruflichen Praxis weiterzuentwickeln sowie ein eigenes Forschungsprofil aufzubauen
  • teamfähige, kooperationsorientierte Persönlichkeit mit strategischen Kompetenzen
  • Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten
  • breite berufliche Erfahrung sowie stetige Weiterbildung zu Führung und Management.

Unser Angebot

  • zum 01.10.2019 eine Stelle, befristet für 60 Monate
  • Bezahlung nach Besoldungsgruppe W2 (Professorin bzw. Professor) (nicht für Tarifbeschäftigte ausgeschrieben)

Die Professur ist für die Dauer von 5 Jahren ab Einstellungsdatum befristet.

Wir bieten:

  • ein starkes Team aus derzeit sieben Professorinnen und neun Professoren
  • das Arbeiten in einer der schönsten Metropolen in Europa
  • das Unterrichten in kleinen Studiengruppen mit motivierten Studentinnen und Studenten
  • die aktive Mitwirkung bei der Ausbildung Hamburgs Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamten
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung

Auf die Stellenausschreibung mit der Nummer 185389 können Sie sich bis zum 14.06.2019 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)
  • Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern das Dekanat (Tel. 040/42 86-24410 oder per E-Mail an dekanatHH@polizei-studium.org).

Für Fragen zum Auswahlverfahren können Sie sich gern an Herrn Rehberg wenden (Tel. 040/42 86-24129).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte entweder
auf dem Postwege an

  • Akademie der Polizei Hamburg
    AK 112.1 Grundsatz / Personal
    Carl-Cohn-Str. 39
    22297 Hamburg
     
  • oder per E-Mail an: ak1-personal@polizei.hamburg

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden und nach Abschluss des Berufungsverfahrens vernichtet werden. Fehlende Unterlagen können zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren führen. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass sich das Auswahlverfahren über einen längeren Zeitraum erstrecken kann.

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren

Quelle: www.hrecruiting.de

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 

Mitglied im:

European Forum for Restorative Justice Bundesverband Meditation

 

 

Scroll to Top