Verein sozial-integrativer Projekte e. V. Münster: Stellenausschreibung

Köln, 24. Januar 2017

Verein sozial-integrativer Projekte e. V. Münster: Stellenausschreibung

Der Verein sozial-integrativer Projekte e. V. Münster ist anerkannter Träger der Jugendhilfe und hier vorrangig im Bereich der Jugendkriminalitätsrechtspflege tätig. Gesucht wird ab sofort eine/n Dipl. Sozialpädagogin/Sozialpädagogen bzw. Dipl. Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter/B.A. oder vergleichbare Qualifikation für die Durchführung des Täter-Opfer-Ausgleichs im Rahmen des Jugendgerichtsgesetztes  -  Mediation in Strafsachen (unbefristet, 19,5 Std./Wo.).

Geboten wird ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem dynamischen und innovativ denkenden Team.

Erwartet wird:

  • Interesse an einer konstruktiven und allparteilichen Arbeit mit Menschen im Rahmen einer Kurzzeitintervention;
  • Zusatzausbildung als Konfliktberater/-in oder gleichwertige Qualifikation bzw. die Bereitschaft, sich entsprechend zu qualifizieren;
  • Bereitschaft zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung;
  • Engagement, Belastbarkeit, Team-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit;
  • Flexibilität und Verlässlichkeit;
  • Kenntnisse in den Bereichen Aktenführung und Berichtswesen;
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift;
  • gute EDV-Kenntnisse;
  • die Arbeitszeit den zeitlichen, fachlichen und methodischen Bedingungen anzupassen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 TVÖD.

Ihre schriftliche und postalische Bewerbung richten Sie bitte bis zum 12.02.2017 an:

Fachstelle für Täter-Opfer-Ausgleich
Frau Petra Rohland
Wasserstr. 9
48147 Münster
 
Auskünfte erteilt:
Frau Rohland, Tel. 0251-55123, rohland-toa@vip-muenster.de
 

Gefördert von:

Scroll to Top