BarCamp 2018: Mediation 4.0 - Mut zur Veränderung

Datum: 
Freitag, 8. Juni 2018 (Ganztägig) bis Samstag, 9. Juni 2018 (Ganztägig)

Herzlich laden BAFM, BM und BMWA zum 3. gemeinsamen Mediationskongress ein in einem neuen Format, mit neuen Ideen und brandaktuellen Fragen:

Wie wird sie werden – die Zukunft? Wie werden sich unser Leben, Arbeitsalltag und Zusammenleben in Familie und Gesellschaft verändern? Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich zum Beispiel durch Digitalisierung, Brüche in der Gesellschaft und dem Ringen um soziale Gerechtigkeit und was bedeutet das für zukünftiges Konfliktmanagement?

Das neue Format
Wir können die Zukunft nicht voraussehen, aber jeder von uns erlebt täglich einen kleinen Vorgeschmack davon. Darüber wollen wir uns austauschen, die Vielfalt und Komplexität der gesellschaftlichen Entwicklungen darstellen, Chancen und Widrigkeiten erkennen und überlegen wie wir in konfliktreichen Zeiten reagieren und unsere Gesellschaft mitgestalten können.


Das BarCamp, auch Unkonferenz genannt, lebt von Ihren Themen, Anliegen und der Expertise, die Sie als Teilnehmer*innen zu Beginn und im Verlauf der Veranstaltung einbringen. Eigenverantwortlichkeit und das Gespräch auf Augenhöhe, Offenheit und das gemeinsame Ringen um gute Lösungen sind wichtige Grundprinzipien, in einem BarCamp wie auch in der Mediation. Wir werden durch ein professionelles Team durch den dialogischen Prozess der beiden Veranstaltungstage geführt und können uns gut begleitet auf die interessanten Beiträge – Diskussionen, Vorträge, Workshops o.ä. – freuen.

Als Inspiration konnten wir spannende unkonventionelle Keynote-Speaker gewinnen. Sascha Lobo, bekannter Journalist und Blogger (u.a. zu Themen rund um die Digitalisierung) und Prof. Dr. Andreas Schmietendorf von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin/ Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg werden uns für Herausforderungen und Chancen, die sich durch die Digitalisierung für unsere Gesellschaft ergeben, sensibilisieren.

Mediation 4.0 – neue Arbeitsfelder
Als Mediator*innen erleben wir, dass der Mut zur Veränderung ein wichtiger Schritt zur Lösung ist. So fragen wir uns, wie wir uns als Mediator*innen mit unserer Haltung und unseren Werkzeugen in die Gestaltung unserer Zukunft einbringen können? Was hat sich bewährt, was muss neu bedacht werden und wie werden wir zukünftig und an welchen Fragestellungen arbeiten? Schon jetzt können wir sehen, dass uns die Zukunft neue Arbeitsfelder eröffnet. Kommen Sie nach Weimar und bringen Sie Menschen mit, die von unserem Können und Engagement profitieren werden.

Haben Sie den Mut für „Mediation 4.0“
Infos erhalten Sie unter www.barcamp2018.de.

Address: 
congress centrum neue weimarhalle
UNESCO Platz 1
99423 Weimar
Deutschland

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 

Mitglied im:

European Forum for Restorative Justice Bundesverband Meditation

 

 

Scroll to Top