Brücke München: Zwei Sozialpädagog*innen für Täter-Opfer-Ausgleich (100%, 75%)

Die Brücke München sucht zwei Sozialpädagog*innen (BA, MA, Dipl.) für den Täter-Opfer-Ausgleich ab 16.03.2020 und später in München-Giesing:

Wir suchen Sie:

Zwei Sozialpädagog*innen für unsere Fachstelle für Mediation.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, zu besetzen ab 16.03.2020 und eine Stelle mit 0,75 Stellenanteil (29,25 Std/Wo) zu besetzen ab 01.05.2020.

Beide Stellen vergeben wir unbefristet.

Wir wenden uns mit unserer Ausschreibung auch gezielt an männliche Fachkräfte, um die Arbeit im „gemischten Doppel“ weiterhin durchführen zu können.

Der gemeinnützige Verein BRÜCKE e.V. München ist als freier Träger der Jugendhilfe in München zuständig für die Organisation und Durchführung Jugendrichterlicher Weisungen (Arbeits-, Gesprächs-, Betreuungsweisungen und soziale Gruppenarbeit) sowie für die Mediation im Rahmen des sog. Täter-Opfer-Ausgleichs nach Jugendgerichtsgesetz und allgemeinem Strafrecht.

Sie verfügen über einen erfolgreichen Studienabschluss im Bereich Sozialpädagogik, dann könnte Sie unsere Stelle ansprechen.

Ihre zukünftigen Aufgaben wären:

  • Durchführung des sog. Täter-Opfer-Ausgleichs für Jugendliche und Erwachsene (Mediation in Strafsachen), auch im gemischten Doppel
  • Kooperationspflege mit den Zuweiser*innen (in erster Linie die Staatsanwaltschaft und das Gericht)
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisatorische Aufgaben der Beratungsstelle

Sie bringen wünschenswerterweise mit:

  • Berufserfahrung im Kontext hoch eskalierter Konflikte
  • Vertrautheit mit der Idee der „Allparteilichkeit“
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Eine Zusatzausbildung in Mediation bzw. die Bereitschaft zur Teilnahme an einer solchen

Dann erwartet Sie:

  • Eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Ein kompetentes Team mit guter Teamatmosphäre
  • Intervision, Teamsupervision und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ein gut erreichbarer Arbeitsort in Giesing
  • Ein Gehalt in Anlehnung an den TVÖD
  • Freiwillige Sozialleistungen wie eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung, Beihilfeversicherung und Jahressonderzahlung u.a.

Ihr Kontakt

Fragen zur Stelle beantworten wir gerne unter der Telefonnummer 089 – 41 94 68 0

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Post oder Mail an: BRÜCKE e.V. München
Geschäftsführung Frau Stiehler
Einsteinstr. 92, 81675 München

Mehr Eindrücke und Informationen zu uns finden Sie unter www.bruecke-muenchen.de

Wir weisen darauf hin, dass wir Verdienstausfälle, Fahrtkosten sowie sonstige Auslagen, die Ihnen im Zusammenhang mit dem Vorstellungsgespräch entstehen, leider nicht erstatten können.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 

Mitglied im:

European Forum for Restorative Justice Bundesverband Meditation

 

 

Scroll to Top