Internetkampagne: „Täter-Opfer-Ausgleich – für dich und mich!“

Machen Sie mit bei unserer Videokampagne zum TOA!

Was sich genau hinter dem Begriff „Täter-Opfer-Ausgleich“ verbirgt, ist vor allem einem überschaubaren Kreis an Fachleuten bekannt. Diejenigen, die tatsächlich einen Nutzen von diesem Angebot haben könnten – und zwar: alle Menschen, die in ihrem Leben früher oder später mit den Folgen einer Straftat konfrontiert (gewesen) sind – haben davon nur in wenigen Fällen gehört.

Das wollen wir ändern!

Anlässlich der internationalen Restorative Justice Week 2017 (#RJWEEK) startet das TOA-Servicebüro eine Internetkampagne, um vielerorts ein Bewusstsein für diesen alternativen Umgang mit Straftaten zu schaffen. Wir möchten Sie dazu anregen, über Ihren persönlichen Bezug zum Täter-Opfer-Ausgleich nachzudenken und Ihre persönliche Geschichte bzw. Ihr Statement zum TOA in Videoform mit anderen zu teilen.

Jede*r – unabhängig von Alter, Beruf, Vorwissen und Erfahrung – ist eingeladen, mitzumachen!

Die Spielregeln:

  • Ihr Video wird im Freien aufgenommen (z. B. per Handykamera).
  • Ihr Video dauert ca. 30 Sekunden.
  • Sie laden das Video über wetransfer.com (oder einen anderen Filehosting-Dienst) im Internet hoch und schicken den Downloadlink mit folgendem Satz an info@toa-servicebüro.de: „Ich bin damit einverstanden, dass mein Video über den youtube-Kanal des TOA-Servicebüros veröffentlicht wird.“
  • Sie finden mindestens eine weitere Person, die ebenfalls ein Videostatement zum TOA abgibt (die wiederum ebenfalls eine weitere Person findet, usw.).

Folgende Satzstücke können beim Einstieg ins Thema helfen:

Für Personen ohne Bezug zum TOA:

  • „Wenn ich Täter-Opfer-Ausgleich höre, denke ich an …“
  • „Mit Täter-Opfer-Ausgleich verbinde ich …“
  • „Spontan fällt mir zum Täter-Opfer-Ausgleich ein …“

Für Personen mit Bezug zum TOA:

  • „Täter-Opfer-Ausgleich bedeutet für mich …“
  • „Ich arbeite im Täter-Opfer-Ausgleich, weil …“
  • „Täter-Opfer-Ausgleich ist für mich eine Herzensangelegenheit, weil …“
  • „Ich finde den Täter-Opfer-Ausgleich wichtig, weil …“
  • „Im Vergleich zum Strafprozess hat der Täter-Opfer-Ausgleich die Vorteile, …“
  • „Ich wünsche mir für den Täter-Opfer-Ausgleich in Deutschland, dass …“

Für alle Personen:

  • „Wenn ich von einer Straftat betroffenen wäre, würde ich am Täter-Opfer-Ausgleich teilnehmen, weil …“
  • „Wenn ich eine Straftat begangen hätte, würde ich am Täter-Opfer-Ausgleich teilnehmen, weil …“

Sie möchten zunächst mehr über den TOA erfahren? Schauen Sie hier!

Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir zwei Wildcards für das 17. TOA-Forum, das vom 07. bis 09.11.2018 in Berlin stattfindet. Berücksichtigt werden alle Einsendungen bis zum 30.05.2018.

Hier geht es zum Videokanal!

Weitere Informationen erhalten Sie über das TOA-Servicebüro per Email oder telefonisch (02 21 - 94 86 51 22).

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Scroll to Top