Den Kreis erweitern - Beteiligung des sozialen Umfelds

Datum: 
Montag, 8. Oktober 2018 (Ganztägig) bis Dienstag, 9. Oktober 2018 (Ganztägig)

Den Kreis erweitern – Beteiligung des sozialen Umfelds Wiedergutmachungskonferenz und Familienrat in der Jugendhilfe im Strafverfahren

Von einer Straftat ist nicht nur die tatverantwortliche und die geschädigte Person (bzw. Personen) betroffen, sondern auch deren soziales Umfeld. Oft leiden Freund/inn/en, Familie oder Nachbarn mit – und oft könnten sie zur Lösung beitragen. Den Kreis zu erweitern bedeutet, Betroffene zu Beteiligten zu machen, um die Tat und ihre Ursachen aufzuarbeiten und den sozialen Frieden wiederherzustellen.

In der Fortbildung werden zwei konkrete Restorative-Justice-Verfahren vorgestellt:

  1. In der Wiedergutmachungskonferenz kann mit vielen Beteiligten in einem dennoch überschaubaren Zeitraum ein Konflikt oder Aspekte einer Straftat aufgearbeitet werden.
  2. Der Familienrat ermöglicht es, Straftaten im familiären Umfeld zu klären und einen Rahmen für Entscheidungen zur Haftvermeidung oder Vorbereitung einer Haftentlassung anzubieten.

Die Teilnehmenden lernen, wie beide Verfahren vorbereitet und angeleitet werden. Dafür setzen sie sich aktiv mit dem jeweiligen Skript auseinander. Fallstricke, Rollenanforderungen und die Integration in den Arbeitsalltag werden besprochen und geklärt.

Nähere Informationen finden Sie im Anhang.

Address: 
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho
Oeynhausener Str. 1
32602 Vlotho
Deutschland

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 

Mitglied im:

European Forum for Restorative Justice Bundesverband Meditation

 

 

Scroll to Top