"Knastkonflikte": Konflikte verstehen, aktiv klären oder klären lassen

Datum: 
Montag, 23. Oktober 2017 (Ganztägig) bis Dienstag, 24. Oktober 2017 (Ganztägig)

Konflikte entstehen am Arbeitsplatz bei der ganz alltäglichen Zusammenarbeit im kollegialen Umfeld, in und zwischen Abteilungen aber auch zwischen den unterschiedlichen Hierarchieebenen.

Anlässe können unklare Strukturen und missverständliche Verteilungen von Aufgaben, eingeschränkte Weisungsbefugnis und mangelnde Akzeptanz bei Kolleginnen und Kollegen oder Vorgesetzten sein.

Ursachen für Konflikte liegen in den unterschiedlichen Bedürfnissen, Ansprüchen und Vorstellungen eines jeden Einzelnen. Konfliktfähigkeit als soziale Kompetenz steht zwar in vielen Anforderungsprofil von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Justizvollzug, dennoch geht jeder auf seine Art mit Konflikten oder Problemen um und jeder weiß, Objektivität ist dann kaum mehr gegeben. Anstatt nun aber einen faulen Kompromiss einzugehen, ist es besser, die unterschiedlichen Standpunkte wahrzunehmen und gemeinsam nach konstruktiven Lösungsansätzen zu suchen. Unser Seminar „Knastkonflikte - Konflikte verstehen, aktiv klären oder klären lassen…“ vom 23. bis 24. Oktober 2017 in Hameln liefert Handwerkszeug, Konflikte einerseits zu verstehen, andererseits aber auch lösen zu können:

Das Seminar „Knastkonflikte - Konflikte verstehen, aktiv klären oder klären lassen…“ vom 23. bis 24. Oktober 2017 in Hameln liefert Handwerkszeug, Konflikte einerseits zu verstehen, andererseits aber auch lösen zu können:

  • Was sind Konflikte und wie entstehen sie?
  • Wie verhalte ich mich selbst im Konfliktfall?
  • Welche Rolle habe ich als Führungskraft in der Konfliktklärung?

Mit Hilfe verschiedener Praxisübungen erlernen die Teilnehmenden Strategien und Hilfestellungen zur Klärung von Konflikten. Weitere Informationen finden Sie in der Anlage.

Das Seminar wir geleitet von Ulrike Abifade und Wolfgang Köhler (Bildungsinstitut).

Anmeldeschluss ist der 11. September 2017. Die Teilnahmegebühren betragen EUR 198,00 einschließlich Übernachtung und Vollverpflegung. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des niedersächsischen Justizvollzuges gelten gesonderte Regelungen.

Das Online-Anmeldeformular finden Sie unter http://anmeldung.fajv.de/

Für Rückfragen:

Michael Franke

Bildungsinstitut des niedersächsischen Justizvollzuges

- Führungsakademie -

Fuhsestraße 30

29221 Celle

Tel.  0 51 41 / 59 39 - 479

Fax  0 51 41 / 59 39 - 499

E-Mail    michael.franke@justiz.niedersachsen.de

Address: 
Bitte nachfragen
31785 Hameln
Deutschland

Gefördert von:

Scroll to Top