Vertiefung in die Falldatenbank der bundesweiten Täter-Opfer-Ausgleich-Statistik

Veranstalter: 
TOA-Servicebüro des DBH e. V. in Kooperation mit LüerSoft
Datum: 
Montag, 15. November 2021 - 14:00
Anmeldung geöffnet
Anmeldeschluss: 
Montag, 1. November 2021
Teilnahmegebühr: 
Diese setzt sich zusammen aus:
Ausbildungs-/Seminar-/Tagungsgebühr: 
25,00 €

Zweistündige Onlineschulung zur Softwarenutzung

Die bundesweite Täter-Opfer-Ausgleich-Statistik (TOA-Statistik) ist das Instrument zur kontinuierlichen, deutschlandweiten Erhebung und Auswertung von Fällen, die im Rahmen der Konfliktvermittlung in Strafsachen bearbeitet werden. Die hier zugrundeliegenden Daten werden mithilfe der Software LüerSoft erfasst.

Neben der Funktion, Daten im Rahmen der bundesweiten Auswertung zu erfassen, kann die Software von den TOA-Fachstellen auch als einrichtungsspezifisches Arbeits-, Dokumentations- sowie Auswertungstool genutzt werden, wie z. B. für das eigene Berichtswesen und die Öffentlichkeitsarbeit.

Die Onlineschulung ermöglicht bereits an der TOA-Statistik mitwirkenden TOA-Fachstellenmitarbeiter:innen einen vertieften Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten der Falldatenbank.

Die Veranstaltung findet online über die datenschutzkonforme Videokonferenzplattform Big Blue Button des DBH e. V. statt.

Zielgruppe

Die Onlineschulung richtet sich an Mitarbeiter:innen der TOA-Fachstellen, die bereits mit der TOA-Falldatenbank arbeiten und sich mit weiteren Anwendungsmöglichkeiten auseinandersetzen sowie eigene Fragen aus der Praxis besprechen möchten.

Schulungsdatum

Montag, 15. November 2021, von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Schulungsinhalte und Schulungsaufbau

Inhaltlich werden die Basics in der Handhabung der Software wiederholt. Orientierend an den Bedürfnissen der Teilnehmenden kann so bspw. die Anwendungssicherheit zur Erfassung eines Falls, dessen Dokumentation und/oder die TOA-Statistik (Bundesstatistik) ausgebaut werden. Darauf aufbauend werden insbesondere die Dateiablage und die erweiterte Suche vertieft.

Das Format soll insbesondere der Beantwortung der individuellen Fragen der Teilnehmenden dienen.

 Referent:innen

  • Thorsten Lüer (LüerSoft, Herford) ist Programmierer und Inhaber der Software. Er hat die Falldatenbank 1999 mitentwickelt und arbeitet seitdem kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Software. Er ist der erste Ansprechpartner für technische und softwarerelevante Fragen sowie Updates.
  • Ilka Schiller (Kontakt e. V., Alfeld) ist Mediatorin und Trainerin. Sie arbeitet mit der TOA-Falldatenbank seit deren Einführung und wirkte 2017 an ihrer Weiterentwicklung mit. Sie ist erste Ansprechpartnerin für praktische Fragen zur Nutzung der Software.

Kosten, Teilnahme und Anmeldungsbedingungen

Seminargebühr: 25,00 € pro Person

Eine verbindliche Anmeldung ist bis spätestens zum 01. November 2021 über die Website des TOA-Servicebüros möglich. Spätestens zwei Tage vor dem Veranstaltungsbeginn erhalten die Teilnehmenden ihre Zugangsdaten zur Onlineplattform.

Technische Anforderungen und Hinweise

Zur Teilnahme an der Veranstaltung benötigen Sie neben einem Computer mit einer stabilen Internetverbindung (Empfehlung: LAN-Kabelnutzung), einen aktuellen Browser wie Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge (bei einer Verwendung von Safari kann es zu Störungen kommen!) sowie bei Bedarf eine Videokamera und ein Headset.

Um technische Schwierigkeiten zu vermeiden: Bitte achten Sie kurz vor der Veranstaltung darauf, dass Sie die aktuelle Version Ihres Internetbrowsers mit den vorgegebenen Standardeinstellungen verwenden (z. B. keine Pop-up-Blocker etc.).

Bitte lesen Sie sich auch die folgenden Hinweise zu unseren Onlineveranstaltungen aufmerksam durch und testen Sie Ihre Internetverbindung:

www.toa-servicebuero.de/fortbildung/seminare (rechter Block)

Veranstalter

Auf Beschluss von Bundestag und Bundesregierung wurde das Servicebüro für Täter-Opfer-Ausgleich und Konfliktschlichtung (TOA-Servicebüro) des DBH e. V. 1992 als überregionale Zentralstelle zur Förderung des Täter-Opfer-Ausgleichs eingerichtet.

Das TOA-Servicebüro steht für die vermehrte, fachgerechte und deutschlandweite Anwendung der Mediation in Strafsachen und anderen Konfliktvermittlungspraktiken im Sinne einer Restorative Justice. Dabei bedeutet vermehrt eine bundesweit flächendeckende Anwendung in allen geeigneten Fällen. Fachgerecht bedeutet Mindeststandards für die Vermittlungsarbeit festzulegen, Mitarbeiter:innen der Einrichtungen entsprechend auszubilden, die Vermittlungspraxis zu überprüfen und weiterzuentwickeln sowie die Verbindung zur außerhalb des Strafrechts agierenden Konfliktvermittlung zu vertiefen.

Stornierungsbedingungen

Melden Sie sich bitte spätestens bis zum 30.09.2021 über die Website des TOA-Servicebüros an (www.toa-servicebuero.de/fortbildung/seminare/online-anmeldung-seminare).

Der Rücktritt hat in Textform (per E-Mail, Brief oder Telefax) zu erfolgen. Eine kostenlose Stornierung ist bis zum Anmeldeschluss möglich. Bei einem späteren Rücktritt bis zum Veranstaltungsvortag (Werktag) wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Teilnahmebeitrags berechnet. Bei Absage am Veranstaltungstag sind die Gesamtkosten zu zahlen.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

 www.toa-servicebuero.de/agb.

 

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 

Mitglied im:

European Forum for Restorative Justice Bundesverband Meditation

 

 

Scroll to Top